> Zurück

Waldfest 10./11. August

Christine Eichenberger 11.08.2019
 
 
 
(Artur Beul)
 
«Wänns de ganzi Tag au schüli grägnet hät,
so als ob es nümme höre wett,
chunnt am Abig ganz verstohle d’Sunne uf,
seit der gute Abig na im Bett.
Nach em Räge schint Sunne,
nach em Briegge wird glach
du li duli duli ho, ho duli duli ho, …»
 
Petrus meinte es auch am diesjährigen Waldfest gut mit uns. Kurz nach dem Mittag schloss der Himmel die Regentore und die Sonne schaute hervor, so dass, das Fest trocken starten konnte. Nur der leichte Matsch auf dem Waldboden deutete noch darauf hin, dass es zuvor stark geregnet hatte. Kurz vor 18.00 Uhr tauchten die ersten Besucher am traditionellen Waldfest auf und erfreuten sich kulinarisch ab dem vielfältigen Angebot. Im Verlauf des Abends füllten sich die Tische mehr und mehr und es wurde diskutiert, gestikuliert, gelacht… Bis spät am Abend gönnte man sich das eine oder andere Kafi Lutz, Turnerkafi, Bier oder Gläschen Wein. Auch ein selbstgebackenes Stück Kuchen durfte natürlich nicht fehlen. Am Sonntag strahlte die Sonne von Beginn an so richtig vom Himmel und schon früh waren etliche Tische besetzt. Der Waldgottesdienst, der mit dem Kirchenchor würdig umrahmt wurde, fand statt. Die schönen Klänge hörte man sicher bis weit ins Dorf hinunter. Nach dem Gottesdienst liess sich so mancher bei Speis und Trank verwöhnen. Auch die Tombola- Lose fanden den einen oder anderen Abnehmer – Treffer inklusive. Auch in diesem Jahr danken wir allen Besuchern, Sponsoren und Helfern recht herzlich für die Unterstützung.
Bis zum nächsten Waldfest 2020.