> Zurück

101. Landsgemeinde der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen

Monika Brugger 01.05.2022

(Bilder)    (Sponsoren)

Das Amt des Regionalchefs Olten-Gösgen konnte nach intensiver Suche mit Daniel Bieber, Stüsslingen besetzt werden. In der Person von Martin Imbach, Biberist wurde ein neuer Fähnrich gefunden und der Langjährige 1. Fähnrich Roland Jäggi, Langendorf konnte in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen werden.

Unter der Leitung von Andreas Mäder eröffnete die Musikgesellschaft Frohsinn, Neuendorf die 101. Landsgemeinde. 217 Teilnehmer haben den Weg nach Neuendorf gefunden. Die Präsidentin Ines Gerber durfte unter den Ehrengästen den Regierungsrat, Landamman und «Fahnengötti» von aTuTi Dr. Remo Ankli, die Kantonsratspräsidentin Nadine Vögeli, die Kantonsrätin Karin Kissling, Kantonsrat Michael Kummli und den Kantonsrat Georg Lindenmann begrüssen. Im Weiteren waren der Gemeindepräsident, der Präsident der Bürgergemeinde, die Präsidentin der Kirchgemeinde Neuendorf, acht aTuTi-Ehrenmitglieder, sowie zahlreiche Vertreter von Kantonalen und Ausserkantonalen Verbänden anwesend. Noch nie durfte die Präsidentin so viele Gäste begrüssen.

Ehrung der Verstorbenen Leider muss jedes Jahr von Turnfreunden definitiv Abschied genommen werden. Ihnen allen wird für ihr Wirken gedankt und sie werden in guter Erinnerung behalten.
Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen.

Triple AAA – ALLE AKTIVEN ATUTI Der Gemeindepräsident Hanspeter Egli ist begeistert vom Grossauftritt der aTuTi’s, oder besser Triple AAA wie er meint. Gerne stellt er sein Dorf vor und sieht Neuendorf nicht nur als den Hauptort im schönen Gäu, nein eher sogar als Hauptstadt.

Zusammensein mit Gleichgesinnten Die Kantonsratspräsidentin Nadine Vögeli findet, dass das Zusammensein mit Gleichgesinnten das Wichtigste der vielen Vereine der Schweiz ist. Die vergangenen 2 Jahre haben zu vielen Verlusten in den Vereinen geführt. Der Turnverein ist ein Verein für alle und nicht für Einzelne. Nadine Vögeli hofft wieder auf bessere Zeiten.

What a Wonderful World Unser aTuTi-Mitglied Regierungsrat Dr. Remo Ankli nimmt Bezug auf das von der Musik vorab gespielte Lied von Louis Armstrong What a Wonderful World. Wir leben in einer schönen Welt. Wir kommen aus einer schwierigen Zeit, welche nicht ganz einfach war. Die andere Seite ist nun der Krieg, welchen wir zur Kenntnis nehmen müssen und eine neue Herausforderung darstellt. Frieden müssen wir als ein Geschenk wahrnehmen.

Jahresbericht der Präsidentin Ines Gerber ergänzt den Bericht damit, dass im Vorstand Arbeitsgruppen gebildet wurden, um die Strukturen und Abläufe von aTuTi zu überprüfen. Erste Erkenntnisse sind gemacht und wir arbeiten daran diese den aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Der Vorstand will an der Landsgemeinde 2023 entsprechende Vorlagen der Versammlung vorlegen können. Eine Konsequenz davon ist, dass wir den Vorstandssitz «Administration» wieder von der «Mitgliederadministration» trennen wollen. Hans Zahnd hat das Protokollschreiben seinerzeit übernommen, weil der Posten vakant war. Wer Lust hat im Vorstand der alt Turner und Turnerinnen mitzuwirken und jeweils an den vier Vorstands-Sitzungen und der Landsgemeinde für die Protollführung verantwortlich sein möchte, melde sich doch bei einem Vorstandsmitglied.

Rechnungsabschluss Der Finanzchef Stefan Götschi kann die Rechnung mit einem Einnahmeüberschuss von CHF 8'694.44 präsentieren. Die Rechnung wurde durch die beiden Revisoren Sonia Müller und Urs Affolter geprüft und durch die Anwesenden einstimmig genehmigt.

Ehrung der über 80-Jährigen Zu den Höhepunkten jeder Landsgemeinde zählt die Ehrung der über 80-jährigen Turnerinnen und Turner. Ines Gerber freut es, dass 17 Turnfreundinnen und 64 Turnfreunde mit diesem hohen Alter den Weg nach Neuendorf gefunden haben. Als Geschenk dürfen sie ein Täschli mit Neuendörfler Produkten mit nach Hause nehmen. Mit einem Blumenstrauss speziell geehrt werden die zwei ältesten anwesenden Turnerinnen, Käthi Hofer, Biberist JG. 1929 und Bethli Maurer, Biberist Jg. 1932, sowie die beiden ältesten Turner Meinrad Müller, Kappel Jg. 1923 und Ernst Hildebrand, Olten Jg. 1926.

Besuch des Regionalturnfests vom 11. Juni 2022 in Subingen Der OK-Präsident Michael Kummli teilt mit, dass sie mit Anmeldungen überhäuft worden seien. Von Naters VS bis Sevelen SG sei alles am Start. Statt den erwarteten 2000 Turnerinnen und Turnern werden sich 3000 Teilnehmer in das Mekka des Sports, sprich Subingen, auf den Weg machen. Er hofft am 11. Juni viele alt Turner und Turnerinnen wieder zu sehen. Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Wer weiss schon was nächstes Jahr ist. Mit den Worten von Tinu Zimmermann «Saluti a tutti am 11. Juni in Subingen, verabschiedet sich Michael Kummli.

Wahlen Nach langer Suche darf die aTuTi-Präsidentin heute einen neuen Regionalchef für die Region Olten-Gösgen wählen lassen. Daniel Bieber, Stüsslingen ist der neue Mann im Vorstand. Auch ein neuer Fähnrich in der Person von Martin Imbach, Biberist wurde gefunden. Er wird ebenfalls mit grossem Applaus gewählt.

Roland Jäggi wird zum Ehrenmitglied gewählt 11 Jahre lang war er als 1. Fähnrich das Aushängeschild unserer Vereinigung. Keiner unter uns hat in dieser Zeit so oft die Visitenkarte von aTuTi hinterlegt wie unser Fähnrich Roland «Roli» Jäggi.

Nach weiteren Worten von Ehrengästen und einem Flashmob des TSV Neuendorf wird zum Schluss das Turnerlied, vom neu gewählten Ehrenmitglied Roland Jäggi, angestimmt. Ines Gerber dankt dem TSV Neuendorf und dem OK-Präsidenten Meinrad Müller für die ausgezeichnete Organisation und Durchführung der Landsgemeinde.

Die nächste Landsgemeinde der aTuTi findet am 29. April 2023 in Himmelried statt.