> Zurück

Riegenreise TB - Im heimischen Jura

Esther von Arx 23.06.2020

Lange wussten wir nicht, ob unsere beliebte Riegenreise überhaupt stattfinden kann. Nach reiflicher Überlegung und den Vorgaben des BAG hat unsere Leitung entschieden, dass wir nicht die geplante Reise unter die Füsse nehmen, sondern eine andere Variante. Unsere Reise führte uns in den heimischen Jura.

Am 23. Juni 2020 war es soweit. 18 Frauen der TB trafen sich gut gelaunt um 8.50 Uhr bei der Kirche. Mit dem Bus fuhren wir nach Hägendorf. Chrigi und Tanja, unsere Reiseleiterinnen, führten uns mit Abstand die Teufelsschlucht hinauf, über die «Santel Ebene» auf die «höchi Flueh», wo ihre Männer schon das verdiente Apéro bereitgestellt hatten. Bei feinem Speckzopf, Tomatenbrot, Weisswein und Orangenjus, wurde über die letzten, nicht immer einfachen Wochen gesprochen. Gestärkt ging es dann bergab über verschiedene Waldwege zum «Seppeliplatz». Auch dort wurden wir bereits erwartet, Björn und Dieter hatten freundlicherweise schon eingeheizt, sodass wir sofort unsere diversen Grilladen bräteln konnten.

Nach der Mittagspause wanderten wir wieder bergauf - es gab einige Frauen, die staunten, wie viele verschiedene Wanderwege es im Gäu gibt – zur Blüemlismatt, wo wir noch einen kurzen Halt einlegten, bevor es dann wieder Richtung Heimat ging. In Egerkingen bestiegen wir den Bus, der uns nach Neuendorf zurückbrachte. Im Restaurant Hardeck erwarteten uns Alexandra, Lisi und Elif, die leider tagsüber nicht dabei sein konnten. So liessen wir bei einem feinen Nachtessen unsere Reise ausklingen. Es war wirklich ein toller Tag. Es wurde viel geredet, gelacht oder auch mal geschwiegen (wenn der Schnauf ausging 😉).

Wir waren uns einig, dass die Riegenreise nicht immer weit weg sein muss, ganz nach dem Motto: Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Schöne ist so nah!

Danke Chrigi und Tanja für die Organisation!